Bienen sind toll

Bienen sind sehr faszinierende Tiere; die Wissens-Detektive der Justus-von–Liebig-Grundschule
haben sich in den letzten Wochen intensiv mit dem Thema Bienen beschäftigt und so einiges dabei
dazu gelernt. Zum Beispiel, dass die Männchen bei den Bienen Drohnen heißen und ganz schön faul sind.
Dass die Wissens-Detektive schon einiges über Bienen wussten, konnte auch Herr Schneider, ein Imker
vom Wiesbadener Imkerverein feststellen. Denn dorthin haben wir einen gemeinsamen Ausflug unternommen;
es ging mit dem Bus nach Bierstadt in den Apothekergarten. Dort trafen wir auf Herrn Schneider. An einem
Bienenhotel zeigte er uns, wie Wildbienen wohnen. Anschließend ging es zu den Honigbienen. Dafür durften
alle Kinder echte Imkerschutz-Kleidung anziehen. Das sah schon ziemlich schick aus, war bei den sommerlichen
Temperaturen aber auch recht schweißtreibend. Nun wurde ein großer Bienenstock geöffnet und die Schüler und
Schülerinnen konnten Bienenwaben, Larven, Drohnen und Arbeiterinnen bestaunen und alles selber anfassen.
Herr Schneider erzählte dabei nicht nur sehr lebendig über die Biologie der Bienen, sondern auch, warum Bienen
bedroht sind und was wir alle dagegen unternehmen können  Nach etwa zwei Stunden haben wir uns mit viel neuem
Wissen wieder vom Imker verabschiedet. Doch unser Ausflug war noch nicht zu Ende. Mit einem großen Insektenkescher
ausgerüstet, machten die Wissens-Detektive an einem kleinen Tümpel erfolgreich Jagd auf Libellen. Es wurden ein paar
Kleinlibellen und sogar Großlibellen gefangen und angeschaut. Wieder in Erbenheim angekommen, gönnten wir uns noch
ein leckeres Eis.

 

   
© ALLROUNDER